Service

Neuigkeiten aus dem Jobcenter

Ausbildungs- und Schulbörse am 05.07.2021

Auf den Parkplätzen der Agentur für Arbeit (Am Marienfriedhof 3, 31134 Hildesheim) und des Jobcenters Hildesheim (Am Marienfriedhof 53, 31134 Hildesheim) findet am 05.07.2021 von 16.30- 18.30 Uhr eine Last Minute Ausbildungs- und Schulplatz-Börse statt.

1. Digitale Weiterbildungsmesse am 25.März

Das Jobcenter Hildesheim und die Agentur für Arbeit veranstalten am Donnerstag, den 25. März 2021 eine digitale Weiterbildungsmesse. In der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr können sich alle an Aus- und Weiterbildung interessierten Berufstätigen und Arbeitsuchenden im Rahmen der 1. Digitalen Weiterbildungsmesse über regionale Bildungsangebote informieren. Dabei sind vor allem Menschen angesprochen, die sich beruflich neu- oder umorientieren möchten, sowie Männer und Frauen ohne abgeschlossene Berufsausbildung.

Kostenlose FFP2-Masken für Bezieher von Arbeitslosengeld 2

Bezieher von Arbeitslosengeld 2 sollen je zehn kostenlose FFP2-Masken bekommen. Hintergrund sind neue Corona-Schutzmaßnahmen für Busse, Bahnen und beim Einkaufen. Nach einem Bund-Länder-Beschluss vom 19. Januar sollen selbstgenähte Behelfsmasken oder Tücher nicht mehr erlaubt sein, stattdessen müssen FFP2-Masken oder die günstigeren OP-Masken getragen werden.

Lt.  Sozialminister Hubertus Heil (SPD) und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU)  sollen rund fünf Millionen Bezieher von Grundsicherung jeweils zehn FFP2-Masken bekommen. Dafür würden die Betroffenen ein Schreiben von ihrer Krankenversicherung erhalten. Mit diesem und dem Personalausweis können die Masken dann bei der Apotheke abgeholt werden.

 

Informationen für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber – Beschäftigung britischer Staatsangehöriger und ihrer Familienangehörigen ab dem 1. Januar 2021

Das Vereinigte Königreich ist am 1. Februar 2020 aus der Europäischen Union ausgetreten. In diesem Zusammenhang wurde zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich das sogenannte Austrittsabkommen geschlossen, das seitdem wirksam und in Kraft getreten ist. Es gilt in der gesamten EU, also auch in Deutschland.
Für die Zeit nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU wurde ein Übergangszeitraum festgelegt, der am 31. Dezember 2020 endet. Während dieses Übergangszeitraums blieb aufenthaltsrechtlich zunächst alles beim Alten. Erst nach dem Ende des Übergangszeitraums ändert sich die Rechtslage.

Weitere Details zu diesem Thema finden Sie im PDF des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.
Download: Arbeitgeber-Flyer Brexit.pdf